Elfins Welt - Die Mischung machts


Samstag, 30. Januar 2010

Morsbags

So, hier seht Ihr nun, was aus einem meiner neuen Stöffchen geworden ist, ein Einkaufsbeutel. Doch nicht nur irgendein Einkaufsbeutel, nein, dieser hat einen Namen: Morsbag. Warum er so heißt? Weil ich durch Claire Morsman inspiriert wurde ihn zu nähen.

In dem neuen Patchwork-und Quiltjournal steht ein kurzer Artikel zu der Idee nebst Nähanleitung. Claire Morsman fand eines Tages bei einem Strandspaziergang einen toten Vogel, dessen Füße sich in einer Plastiktasche verfangen hat und der dadurch elend verendete. Von da an beschloss sie, nie mehr eine Plastiktasche zu benutzen und nähte vorerst für sich und ihre Familie einige Stofftaschen. Dann verschenkte sie auch welche an Freundinnen, die waren begeistert, und Claire nahm sich vor, innerhalb eines Jahres 1000 Stück zu nähen und zu verschenken. Es gelang ihr! Sie organisierte Workshops, wo sie die Stoffe gratis zur Verfügung stellte, um die Idee weiter zu tragen. 

Mittlerweile gibt es eine Homepage, www.morsbag.com,  mit einem Label zum downloaden und die Möglichkeit, seine Morsbags dort zu melden. Inzwischen wurden über 50.000 Taschen dort gemeldet.

Übrigens, jede Minute! gehen weltweit 1.000.000 Plastiktaschen in Gebrauch und landen dann im Müll. Viele Tiere an Land verfangen sich im Plastik und verenden qualvoll, Schildkröten verwechseln Plastiktüten mit Quallen, fressen sie und sterben daran. Im Magen von Fischen und Walen wurden große Mengen Plastik gefunden. Das sind doch zusammen mit dem Umweltschutzgedanken gute Gründe Morsbags zu nähen und zu verschenken, oder? Eine halbe Stunde Zeit? Schnell eine Morsbag nähen :-))  Für den nächsten Besuch bei der Freundin, Mutter, Schwiegermutter.....kommt bestimmt gut an und es macht wirklich Spaß!  :-) 

Quelle: Patchwork-und Quiltjournal


So, und dann seht Ihr unser gestriges Abendessen. Das sind russische Oladjis an karamellisierter roter Beete auf Salatbett, boah, war das lecker! 


Euch allen einen schönen Samstag mit herzlichen Grüßen!

Kommentare:

  1. Hallo Elfin, das finde ich echt klasse mit diesen Morsbags, ich glaube das wird auch meinen Mitbringsel in Zukunft sein. Man kann kann sich ja auch eine ins Autolegen damit mit immer versorgt ist. Super. Auch dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur musikalisch, sondern auch lukullisch scheinen wir ähnliche
    Vorlieben zu haben ;-))) ... Sieh mal hier :
    "http://4.bp.blogspot.com/_Z31MAjmuayw/S2QxkD71zkI/AAAAAAAAJg4/giOV_wDhWc0/s1600-h/kreasoli-blog2990.jpg"
    , dann siehste, was es bei uns gab.;-))

    Deine Morsbags mit Bericht sind prima!!! Ich bin ja eh so ein Beuteltiger, nicht nur im Wald! Wir haben sie in allen Ecken verteilt :O)) ,
    so wie Michaela ja schon sehr passend vorschlug.

    Liebgruß in die Runde
    vom
    Tiger,

    der sich die "Every second counts" gegönnt hat und grad zum x-ten Mal anhört.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Micha, Du sagst es! Gute Idee mit dem Auto!

    Tiger, ich staune nicht mehr über Ähnlichkeiten :-))) Sind wir doch beide sonnige Löwenkinder, auch wenn Du eine Vorliebe für gestreift hast ;-D
    War heute in zwei Läden um die CD zu bekommen, nirgends aufzutun. Nun bestelle ich sie im Internet, *grummel*, obwohl ich ansonsten bevorzuge den örtlichen Handel zu unterstützen. Doch wenn er nicht will.....pfff....

    Liebe Grüße an Euch beide!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Lob der Morsbag! Angesichts von 100 Millionen !! Tonnen Plastikmüll, die auf den Weltmeeren treiben und 1 Million Vögel, die jährlich daran verenden, habe ich auch längst begonnen, Plastik zu verteufeln, wo es geht. Und die Morsbag ist außerdem ein toller Hingucker, wie man hier sieht!

    Liebe Grüße von Iris Elchtier

    AntwortenLöschen
  5. Über die Morsbag - Aktion hatte ich schon gelesen. Es ist wirklich eine Schande, wie wir mit der Natur umgehen. Ich habe damals auch etliche Taschen genäht, z.T. aus Dekostoffen. Inzwischen sind alle verschenkt.
    Danke, daß du daran erinnert hast. Ich werde mal wieder welche produzieren.
    LG Renate

    AntwortenLöschen