Elfins Welt - Die Mischung machts


Mittwoch, 26. August 2009

Sendepause

Hallo, liebe Leute!  Ich habe mir mal eine Woche Medienpause gegönnt, es kam ganz spontan, daher keine Ankündigung. Letztes Wochenende ist meine jüngste Schwester umgezogen und wir hatten die drei Kinder bei uns einquartiert, damit die Eltern in Ruhe schuften konnten. Es war ein tolles Wochenende!  Basteln, Malen, Spielplatz, Memory, Kino, Lesen, Toben... Hach, wie früher, als unsere Jungs noch klein waren... :-))   Somit hatte ich keine Zeit für den PC und habe am Montag gemerkt, dass ich auch noch gar nicht wieder an 'Maschinen' ranwollte. Statt dessen habe ich die letzten Tage nur gelesen und die Trilogie von Stieg Larsson beendet. Unglaublich fesselnd, für mich eine Wahnsinnsstory!

Hier seht Ihr Lara, mit  neuem Schmusetier. Ich hatte vor längerer Zeit ein Tilda-Kaninchen aus Frottee genäht und da  Lara ihren Hasi vergessen hatte, gab ich ihr zum Schlafen das Kaninchen.  Die beiden habe sich so ineinander verliebt, dass ich  wusste, nun hat das Kaninchen  sich für ein neues Zuhause entschieden. Ich nähte die noch nicht vorhandenen Augen, Nase, Mund und Lara taufte es "Frau Blume", wegen dem Blumenstoff im Ohr. So waren alle glücklich  :-))

Hier seht Ihr: wir machen Herrn 11 platt :

Und hier seht Ihr mein ehemaliges Nähreich auf dem Dachboden.  Die Kids haben es genossen ein exklusives "Zimmer" zu haben,  es war wirklich saugemütlich! Wir haben eine Luftmatratzenwiese aufgebaut und die Kids habe sich eingerichtet. Hier wurde fleißig gelesen vorm  Schlafen. Lara hatte sich die 'Wilden Kerle' ausgesucht, Leon die 'Drei Fragezeichen Kids' und Lily ein Buch mit vielen U`s und F´s, das sind nämlich die zwei Buchstaben, die sie schon in der Schule gelernt hat  ;-))  Das Tollste (wohl am meisten für mich) aber war folgendes: bevor sie selber gelesen haben wollten sie gerne was vorgelesen bekommen und was  haben wir ausgesucht?  'Die Kinder aus Bullerbü' , wie lange war das her, dass ich es vorgelesen habe! An dem Abend bin ich glücklich ins Bett gegangen :-)))))
So, und nun noch was Pätschiges, mein Motiv-Memory ist fertig. Alle Wendelöcher zugenäht, gebügelt und gestapelt. Es wurde an dem Wochenende 'eingespielt' und  es kam gut bei den Kids an.  Ich freue mich schon, es an die Berliner Kinder zu verschenken.Für heute grüße ich Euch ganz herzlich!

Sonntag, 9. August 2009

Pätschiger Ausflug nach Holland

Gestern waren wir zu fünft in Holland, in Oldenzaal, in dem kleinen aber feinen Lädchen  "Lohuis-Tijhuis". Wir hatten viel Spaß zusammen, wie immer, und der Laden ist wirklich empfehlenswert! So nette Beratung und eine Vielfalt, wow! Ich war wie immer am Anfang total überfordert, diese Reizüberflutung musste erst einmal sacken und dann konnte ich gezielter schauen. Jede von uns fand genügend Stoffe/Zubehör für neue oder angefangene Projekte und zwischendurch wurden wir mit Kaffee und Keksen verwöhnt, wie nett! Wir waren uns einig, dass ein weiterer Ausflug nach Oldenzaal stattfinden wird,  zumal  drei Frauen von unserer Patchgruppe nicht konnten.

Und so sehen glückliche Patcherinnen aus:

Dies sind meine Mitbringsel. Wie Ihr seht,  denke ich schon an Weihnachten; und einen "Mogelquilt" habe ich mir auch gegönnt. Ich stehe ja so auf die  dreißiger Jahre Repros. Dieser Stoff war für  7€ der Meter, da konnte ich erst recht nicht nein sagen. 

Und nun noch ein paar weitere  Urlaubsfotos:

Schloss Ludwigsburg, leider hatten wir grauen Himmel, daher sieht es so trüb aus. Ich war überwältigt von der kompletten Anlage! Die Schlossgärten sind wunder-wunderschön! Ich kann nur empfehlen es sich anzuschauen und dafür braucht man einen ganzen Tag, wenn man die Schlossbesichtigung auch noch machen möchte, wir haben es leider nicht mehr geschafft.


Ein toller Gemüsegarten:
Dieses Bild ist für die liebe Renate :-))
Immer wieder tolle Statuen!So, und nun sage ich Adieu für heute und wünsche allen einen schönen restlichen Sonntag!

Freitag, 7. August 2009

Sterne und Schloß Monrepos

Neue Sterne für 'Ibiza', leider ist das Foto nicht das Beste, doch man kann es groß klicken.

Nun zu weiteren Urlaubsbildern, noch sind wir in Ludwigsburg.

Mehr als 200 Jahre sind verstrichen, seit Herzog Carl Eugen im Jahre 1760 den Auftrag gab, am Eglosheimer See ein Schloss zu bauen. Es sollte ein eingeschossiges Lustschloss werden, wie es damals Mode war. Bald jedoch erlosch des Herzogs Interesse an seiner neuen Dépendence und fast ein Menschenleben lang lag das unfertige Schloss fast vergessen, da sich das höfische Leben in Stuttgart abspielte. Erst Friedrich I. beauftragte den berühmten Architekten Thouret damit, den Bau fertig zu stellen. Thouret legte den Wasserspiegel des Sees tiefer, und gestaltete die Umgebung im englischen Stil. Erst 1803 konnte das fertige Schlösschen seinem Bauherrn aus Anlass zur Erhebung in den Stand eines Kurfürsten feierlich übergeben werden. Friedrich I. nannte sein Lustschlösschen »Monrepos«, 'Meine Ruhe'. Heute liegt auf dem Gelände das Hotel, das Seeschlösschen kann für »barocke Lustbarkeiten« genutzt aber nicht besichtigt werden.

 Anfang der 1990er Jahre betrieb die Hofkammer des Hauses Württemberg im Rahmen des „Parkpflegewerks Monrepos“ eine originalgetreue Rekonstruktion des englischen Gartens aus der Zeit des Königs Friedrich, welche freilich aus Gründen des Naturschutzes nicht vollständig durchgeführt werden konnte. Nach den alten Plänen wurden die Alleen um den See neu angelegt.
Heute dient der Seegarten als Naherholungsgebiet für den Großraum Ludwigsburg.

Dieser Herr spricht zu seinem Volke, welches sich aber nicht blicken ließ  ;-)


Diese  Dame wartet geduldig auf den Herrn...
....der erst noch ein Schwätzchen mit dem Hauskater hält  :-) 

Donnerstag, 6. August 2009

Eintauchen und Schwammiges

Hallo, liebe Bloggergemeinde!  Es ist Alltag eingekehrt, in welchen ich zufrieden eintauche, JUCHUUUU!  Nun werde ich wieder regelmäßig mein Blog pflegen und auch die Besuche in der so liebgewonnen Bloggergergemeinde!

Der Umzug von Nils lief wirklich wunderbar problemlos und es scheint, das er sich sauwohl in seiner neuen Umgebung fühlt, was die Elternherzen natürlich mehr als erfreut! Auch auf seiner Arbeitsstelle  waren die ersten Tage  durchweg positiv. Gestern  musste ich wirklich  schmunzeln:  Herr Elf  fragte mich, ob ich schon bei Nils angerufen habe, was ich verneinte und ein "Wieso?" anschloss, worauf er sagte:" es ist doch schon 17.50Uhr"; was natürlich alles beantwortet :-))))  Ich rief also Nils an, damit  Herr Elf mit ihm sprechen konnte  ;-))))))  Ist das nicht einfach zu herrlich? 

Hier im Haus hat sich auch einiges verändert. Unser jüngster Sohn Moritz ist in Nils Zimmer gezogen, Moritz Zimmer wurde zum Fernseh-/Gästezimmer und ich bekam das bisherige Fernseh-/Gästezimmer nun als neue Nähwerkstatt. War das eine Hin-und Herschlepperei!  Doch nun habe ich wirklich viel Platz und vor allem: gerade Wände! Bisher war der Dachboden mit Schrägen mein Reich, hatte auch seinen Charme, nur: im Sommer bin ich vor Hitze eingegangen und im Winter musste ich fast mit Handschuhen nähen, trotz Isolierung...doch ohne Heizung?...ist halt doch etwas kühl ;-)  Nun bin ich glücklich! Ich mache bald mal Fotos.

So, nun aber zu versprochenen Urlaubsbildern. Angefangen mit diesen: Fotografiert in Ludwigsburg , im  Park vom Schloss/Hotel Monrepos.  Ich weiß allerdings nicht, um welche Art Pilz es sich handelt, egal, er ist einfach toll, oder? (Klick drauf)

So, hier ist ja der Sommer ausgebrochen, passend zum ersten Schultag, wie gemein, ich werde den Tag heute wohl nett im Schatten verbringen, handnähend an meinen "Sternen über Ibiza" und dabei Hörbuch hören. Ich hoffe, Ihr könnt es Euch ebenfalls schön machen!

Herzlichste Grüße an alle!