Elfins Welt - Die Mischung machts


Montag, 29. Juni 2009

Von Katzen, Echsen und Greenwork

Dieser Quilt ist ein "echter Klatt" :-). Ich habe ihn von meiner Freundin Hilde Klatt gekauft. Sie hatte in Bramsche während des Nord-Westdeutschen Patchworktreffens eine Ausstellung , vielleicht erinnert Ihr Euch, ich hatte für beides in meinem Blog auch Werbung gemacht.  Ein paar Ihrer Quilts konnten käuflich erworben werden, den Erlös spendete Hilde an die Kindertafel in Osnabrück.

Nun hatte dieser Quilt es mir besonders angetan und ich beschloss , ihn inkognito zu kaufen, um Hilde hinterher damit zu überraschen  :-)

Letzten Dienstag habe ich nun das Rätsel des Quiltkaufs Hilde gegenüber aufgelöst.  Wir haben uns bei ihrer Mama, Liesel Niesner, getroffen. Liesel hatte den Quilt nach der Ausstellung für mich aufbewahrt, da ich ihn nicht in Bramsche abholen konnte.  Die Überraschung glückte,  natürlich hatte Hilde gerätselt, wer wohl den Quilt gekauft hatte, doch mich hat sie in ihre Ideen nicht mit einbezogen  :-D.

Nun hängt er an der Wand,  ich schaue schon beim Frühstück darauf und habe ganz viel Freude dabei!

Mein Greenwork entwickelt sich, wie Ihr sehen könnt. Ich bemühe mich,  bei Grüntönen zu bleiben, es ist eine meiner absoluten Lieblingsfarben. Auch einzelne Verspieltheiten  haben schon Einzug gehalten...das macht besonders viel Spaß :-)) , und davon sollen noch ganz viel folgen.




Hier seht Ihr meine Schmuckkatzen, die ich während des Klosterwochenendes fertiggestellt habe, sie haben nun - *SCHÄÄÄÄM* - endlich den Osterschmuck abglöst.


So, das war es für heute. Nun werde ich draußen ein wenig lesen. Hier ist es schwül-warm, da kann man nur ganz früh morgens arbeiten und dann wieder spät abends. Trotzdem genieße ich das Wetter, die Kinder haben Ferien, alles geht gemächlich-gemütlich voran.....herrlich!

Ich hoffe, Euch geht es auch so gut wie mir! Herzliche Sommer-Elfengrüße in die Runde!

Donnerstag, 4. Juni 2009

Hundeliebe

Heute begrüßt Euch unsere  heißgeliebte Lea :-)  Sie ist ja schon eine alte Dame von 11 Hundejahren, das entspricht bei ihrer  Größe 72  Menschenjahre. Das merken wir nun immer deutlicher, da ein Zipperlein nach dem anderen auftaucht. Blasenschwäche, Arthrose, grauer Star, Hörprobleme.... ja, so ist das mit dem Alter....doch ihrer Lebensfreude tut das alles keinen Abbruch, das ist das Schöne!  Niemand liebt dich so bedingungslos wie dein Hund! Komme ich vom Einkaufen nach Hause, ist sie die Erste, die mich freudig begrüßt.  Geduldig hört sie  sich mein Gejammer an, tröstet mich mit ihrem liebevollen Blick, spielt den Clown, um mich auf andere Gedanken zu bringen, würde mich  überall hin begleiten, egal wie  schwer der Weg wär und wie schrecklich das Ziel.....

Hunde  sind nicht jahrelang in der Pubertät! Das bedeutet: kein Streit über Fernseh- und Computerzeiten, über Taschengelderhöhung, Zubettgehzeiten, wer mit Rasenmähen dran ist und ob der Schmutz  im Zimmer mittlerweile gesundheitsgefährdend ist. Keine Diskussion über  den Sinn des Vokabelnlernens und überhaupt des Hausaufgabenmachens.  Keine Vorwürfe darüber, dass man soooo T O T A L  spießig ist.....und überhaupt!

;-D

Hunde wollen dir einfach nur gefallen, freuen sich über jede Ansprache, sei sie noch so kurz, und  jede kleinste Streicheleinheit.

Tja, was soll ich sagen, Hunde sind einfach super, wuff.

;-D