Elfins Welt - Die Mischung machts


Dienstag, 2. Juni 2009

Dies und Das

Ihr Lieben, nun ist das Urlaubsfeeling wohl erst einmal zu Ende. Pfingsten ist vorüber, morgen geht die Schule wieder los und passend dazu ist hier schlechtes Wetter angekündigt. Doch ich beschwere mich nicht, es ist so einiges liegengeblieben, da kommt ein wenig "Hauswetter" gerade recht.

Wir hatten über Pfingsten Besuch aus Belgien von Schwager und Schwägerin mit ihren zwei süßen Kindern. Es war so ein schönes Wochenende! Ich denke, dass wir alle es sehr genossen haben. Katja, falls Du das hier liest: es war ganz schön still nachdem Ihr weg ward, ich habe den Trubel ein wenig vermisst.

Ich möchte Euch noch ein Bild von einem wunderschönen Quilt zeigen, den eine Patchworkfrau aus meiner Gruppe näht, natürlich mit ihrer Erlaubnis. Sie näht ihn für ihre Schwester zu einem runden Geburtstag. Die Sechsecken bestehen, bis auf eine Ausnahme, aus Stoffen, die einmal Schürzen waren und der verstorbenen Mutter gehörten. Ist das nicht ein ganz wundervoller Quilt?! Ich denke, dass da einiges an Erinnerungen wach wird.So, ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Pfingstage und geht nun gestärkt wieder in den Alltag! Ich freue mich darauf, wieder regelmäßig bei und von Euch zu lesen :-))

Liebste Grüße!

Kommentare:

  1. Dieser Hexagonquilt ist wirklich ein Hingucker, da wird sich die Beschenkte bestimmt freuen, besonders wenn sie die Stoffe wiedererkennt.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. Das nennt man dann wohl "Kittelquilt" ;-))) ?
    Sehr liebevolle Idee!
    Ich mag diese Art , etwas "einzubringen", sehr!

    Tiger grüßt zustimmend

    AntwortenLöschen
  3. lol... Elfin, mir fiel _noch_ was ein :

    "Kittel-Cut" ... käm auch hin...

    Noch'n Gruß vom unverbesserlichen Wortspieltiger

    ;-)))

    AntwortenLöschen
  4. @ Katrin: ganz bestimmt werden die Stoffe erkannt und große Freude bereiten :-)

    @Tiger: "Miau" ;-))

    Danke herzlichst fürs kommentieren!

    AntwortenLöschen
  5. Bei dem Quilt konnte ich sogar ein Stöffchen aus meinem Fundus ausmachen, wie kommt denn der dorthin?

    Nun muß ich aber schnell nachsehen......

    Bien mit lieben Gewinke :-))

    AntwortenLöschen